Storia Verlag
Startseite  Neues    Programm  Autoren   Verlag    Presseinfo Shop   Links   Kontakt










Appetithäppchen aus »Fingerfood for Lovers«

von Rose Marie Donhauser


Liebesäpfelchen mit Mozzarella


© Gaby Grams, Pixelquelle.de  

Das Spiel muss gleichberechtigt laufen, um zum Erfolg zu führen. Lassen Sie Ihr »Opfer« selbst den Anfang machen, dann haben Sie das Spiel schon halb gewonnen. Auch das gegenseitige Füttern mit diesen italienischen Appetitanregern macht nur Spaß, wenn abgewechselt wird – eins für dich und eins für mich von dir ...



250 g aromatische, kleine Strauchtomaten
150 g Mozzarella
Einige Stängel frisches Basilikum
4 EL feinstes Olivenöl
Grob geschroteter schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
Außerdem:
Cocktailsticker oder Holz(zahn)stocher

Die Strauchtomaten waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Den Mozzarella in kleine Stücke, passend zu den Tomaten, schneiden.

Das Basilikum waschen, trockenschwenken und die Blättchen abzupfen. Auf je eine Tomate ein Stück Mozzarella sowie ein Basilikumblättchen legen und mit einem Hölzchen aufspießen.

Alle vorbereiteten Tomaten in einer Schüssel mit Olivenöl locker vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Klarsichtfolie abdecken und bei Zimmertemperatur marinieren lassen. Oder sofort servieren.

Tipp für erotischen Genuss

Wie in der Liebe, steht hier Qualität vor Quantität! Bestes »natives Olivenöl extra«, aromatische, sonnengereifte Tomaten, Mozzarella – das Original aus reiner Büffelmilch »occhi di bufala« und gartenfrisches Basilikum. Die heftig errötenden, prallen Kugeln hießen früher auch Liebesäpfel. Vielleicht weil die Farbe rot eine Signalfarbe für Wohlbefinden ist?

Also machen Sie die Tomaten-Nummer und lassen Sie es tropfen – ihr Gegenüber wird´s schon auflecken.



:: Zurück zur Übersicht

:: Noch eine Leseprobe




© Copyright siehe Impressum  
 
»zurück  »nach oben  »vor  »drucken

Pagerank PageRank • Realisierung »dieTextorin«Impressum