Storia Verlag
Startseite  Neues    Programm  Autoren   Verlag    Presseinfo Shop   Links   Kontakt










Neu ab Oktober: liebe geht durch die haut  SMS for Lovers  Fingerfood for Lovers  Neu ab Mai: Barlust  Reiselust  Mordlust  Amour fou 


Storia-News 26. November 2007

Poesie ist erregend und St. Pauli ein Mythos ...?


Liebe/r Freund/in des Storia Verlags,

noch rechtzeitig vorm Beginn des Advents- und Weihnachtswahnsinns senden wir Ihnen wieder unsere monatlichen Buch- und Veranstaltungstipps rund um Literatur, Liebe & Erotik.

Für alle, für die Poesie erregend ist und Erotik mehr als ein Kribbeln in den Geschlechtsorganen, haben wir übrigens ein tolles Angebot: Unser neues Buch liebe geht durch die haut. erotic lyrics & arts gibt es noch bis zum Erscheinungs- termin, dem 29. November 2007, zum Subskriptionsrabatt von 30 Prozent.

Nach wie vor suchen wir außerdem für unsere 2008er-Anthologie SternenLust erotische Storys, die nach den Sternen greifen.

Und auch diesmal gibt's natürlich wieder was für die Ohren: in unserem sechsten StoriaPod mit Hörkostproben aus BarLust und liebe geht durch die haut .

~~~

TIPPS FÜR DIE LESELUST

FRAUKE BALDRICH-BRÜMMER
wörtlich bestäubt

Geest-Verlag

»Gerade im Zeitalter von Rap und HipHop gewinnt das gesprochene und performte (Reim-)Wort immer mehr an Bedeutung. Lyrik war nie ›in‹, denn Lyrik bedeutet immer ein wenig ›anders sein‹« (Frauke Baldrich Brümmer).
:: Leseproben aus »wörtlich bestäubt« (pdf).


BLANDINE LE CALLET
Versprich mir, dass wir glücklich werden

Claassen Verlag

Eine Hochzeit auf dem (französischen) Lande: ein Festessen, ein stürmischer Ball, ein lesbisches Coming-out, schmerzhafte Enthüllungen und die große Hoffnung auf die wahre Liebe ...
»Der Idealfall eines luftig-leichten Unterhaltungsromans, der auf seinen bitterbösen Umwegen immer wieder auf das stößt, um das es bei einer Hochzeit eigentlich geht: auf die ganz große Liebe.« (bücher Magazin)


KURT GROBECKER
St. Pauli-Geschichten

Convent Verlag

St. Pauli ist der Hamburger Stadtteil, der weltweit bekannt, berüchtigt und beliebt ist. St. Pauli ist buntschillernd, ausgelassen, verkommen und schrill, aber auch gemütlich, bieder und kleinbürgerlich. So erzählt Kurt Grobecker die unterschiedlichsten Geschichten aus St. Paulis Geschichte und Gegenwart.
»St. Pauli ist alles. Auch sein Gegenteil ... Und es gibt ... keinen Anhaltspunkt dafür, dass sich an dieser rotbeleuchteten Goldküste, an der auch immer noch manch eine Frau ihren Mann ernährt und manch ein vermeintlicher Mann seine Frau steht, je etwas ändern wird ... Visionen gibt es auf St. Pauli schon lange nicht mehr. Allenfalls eine Verklärung der guten alten Zeit ... Offenheit bis zum Unerträglichen und Direktheit bis zum Rotwerden ... Protest, Anpassung, Hingabe und Auflösung zugleich.« (Kurt Grobecker)


FRANK GÖHRE
St. Pauli Nacht

Pendragon Verlag

Der Krimi-, Drehbuch- und Theaterautor Frank Göhre erzählt von Menschen, deren Wege sich auf dem Hamburger Kiez in einer Nacht kreuzen und berühren. Die für Stunden oder Minuten ein Stück Leben miteinander teilen, einander finden oder verlieren. Und einem eher zufälligen Mord.
Limitierte Ausgabe mit DVD des Films.


ANDREAS KLÜNE
Totgeliebt, Tatsachenroman

Conbook Medien Verlag

Totgeliebt erzählt die wahre Geschichte der Karin Krogmann. Vom ersten Kennenlernen bis zur völligen Hingabe zeigt der Roman den Verlauf ihres Lebens und der Liebe zu ihrem Ehemann Konstantin, der in ihren Augen perfekter nicht sein könnte. Der Roman zieht seine Leser tief in die Gefühlswelt einer Beziehung, die nach außen makellos scheint und vom Umfeld als das Paradebeispiel eines glücklichen Zusammenlebens gesehen wird. Doch hinter dieser Fassade entwickelt sich eine Dramatik, die in einem Verbrechen endet ...
Mit einem Nachwort von Rolf Bossi.
Das Buch erschein am 12.12.2007.
:: Leseprobe aus »Totgeliebt«.


ARNOLD STADLER
Komm, gehen wir

S. Fischer Verlag

Jim kommt aus Florida, jetzt ist er in Italien auf der Suche nach seinen Vorfahren. Rosemarie und Roland möchten heiraten, und Capri ist ihre vorgezogene Hochzeitsreise. Es ist ihr letzter Tag. Da kommt Jim an den Strand und fragt nach einem Schluck Wasser. Das ist ein Anfang, denn jede Liebe beginnt mit einem Blick. Was dann passiert, passiert in einer Nacht. Sie vergessen die Zeit, und später haben sie ein Leben lang etwas, das sie nicht vergessen können.


MARIO VARGAS LLOSA
Das böse Mädchen

Suhrkamp Verlag

Vargas Llosas »europäischster Roman« erzählt die Geschichte einer erotischen Obsession im Lima der 1950er Jahre: »Raus aus Peru, aus einem Land, das in den Fünfzigern so gar keine Zukunft zu bieten hat. Das will auch Ricardo, der in den 50ern in Lima aufwächst. Dort trifft er das Mädchen, das sein Leben bestimmen soll – ein Mädchen, das ihren Namen ständig wechselt. Ricardo schafft den Absprung nach Europa, wie auch sein Mädchen, das sich ihm vom ersten Moment an verweigert. Sie treffen sich im Laufe des Buches, im Laufe der Jahrzehnte, immer wieder, in Paris, in Tokio, in London, in Madrid. Doch das Mädchen heiratet reich, lässt sich für Geld demütigen und verleugnet ihre wahre Liebe: den eher mittellosen Ricardo.« (kulturnews.de)


MALLANAGA VATSYAYANA
Das vollständige Kamasutra

RaBaKa-Publishing Verlag

Im fast 2.000 Jahre alten Kamasutra des Vatsyayana finden sich die alten erotischen Lehren der Inder: Erotik wird zur Kunstform erhoben, die jeden Aspekt des Lebens von Männern und Frauen durchdringt.

~~~

NEU BEIM STORIA VERLAG

SARAH INES/GÜNTER LUDWIG
liebe geht durch die haut

Storia Verlag

Poesie ist erregend und Erotik mehr als ein Kribbeln in den Geschlechtsorganen. Die Autorin Sarah Ines und der Künstler Günter Ludwig erzählen und zeichnen Erotisches, Sinnliches, Orgiastisches.
Erscheint voraussichtlich am 29. November 2007 und ist bis dahin noch zum Subskriptionspreis (30%) vorbestellbar. Und wer besonders Kunst-lüstern ist, kann sich die Titelzeichnung von Günter Ludwig gleich als Original- Druckgrafik (limitiert) dazu bestellen.

»Die Autorin Sarah Ines stellt ihre erotische Lyrik neben die sinnlichen Zeichnungen von Günter Ludwig. Beides, Lyrik und Bilder, sind originäre künstlerische Äußerungen zu Sinnlichkeit und Lust, zu Körper und Begehren.« (Jürgen Rapprich, www.daserotischekabinett.de)

~~~

LESUNGEN & PERFORMANCES

Aktuelle Literaturtermine
:: im Radio
:: Fernsehen.

Seit Do 18. Oktober 2007
Film »Gefahr und Begierde«
Noch läuft er vereinzelt, Ang Lees Erotik- und Spionagethriller aus dem Shanghai des Jahres 1941 – nach der Kurzgeschichte Lust, Caution der chinesischen Autorin Eileen Chang.

Seit Do 8. November 2007
Kinofilm »Liebesleben«
Noch läuft er, der Film nach dem gleichnamigen Buch von Zeruya Shalev.
» Maria Schrader lässt in ›Liebesleben‹ nichts aus. Die Schauspielerin hat zum ersten Mal Regie geführt. Und gleich einen Treffer gelandet. ›Liebesleben‹ nach Zeruya Shalevs Bestseller ist ein enorm stimmungsvoller Film. Sie erzählt von der jungen Jüdin Jara, die sich in eine heftige Liaison mit einem älteren Mann stürzt.« (Die Welt)

Do 29. November 2007, 18:00 bis 21:00 Uhr
Vernissage zur Ausstellung »Die Kunst die Liebe zu finden«
Nach den Ereignissen des 11. September 2001 machte sich die Bildhauerin Isabella Devinast auf, nach dem Einen zu suchen, das den Menschen fehlt. Sie suchte nach Liebe, der einen, dem Wort. Auf der Suche danach kam sie über die Zeit zu einer Sammlung von Liebe in mehr als 70 verschiedenen Sprachen. Von den Menschen, die sie traf, ließ sie sich das eine Wort aufschreiben. Aus diesen Notizen entstanden Skulpturen.
Dauer der Ausstellung: Freitag, 30. November und Samstag, 1. Dezember 2007 von 11:00 bis 14:00 und 16:00 bis 20:00 Uhr, Sonntag, 2. Dezember 2007 12–18 Uhr. In der Nicole Malmedé Galerie in Köln.

Do 29. November 2007, 19:00 Uhr
Münchner Bücherschau: Lesung Juli Zeh
Juli Zeh, entwirft in ihrem dritten Roman Schilf das Szenario eines Mordes, wie wir es uns bisher nicht vorstellen konnten. Virtuos, sinnlich, rasant, erbarmungslos und scharfsinnig treibt sie ihre Geschichte bis zum grotesken Finale – und erklärt ganz nebenbei das physikalische Phänomen der Zeit.

Bis Fr 30. November 2007
Münchener Anthologie I »BissFest«
Anthologieausschreibung für Autoren aus dem Großraum München rund um das Thema »BissFest«. Satirisches, Kritisches, Witziges bis 15 Normseiten. Fragen und Einsendungen an: dieanthologie@gmx.de.

Sa 1. Dezember 2007, ab 16:00 Uhr
Lüsterne Lesung mit Andrea Kammerlander
Andrea Kammerlander liest Barlüsternes und anderes im Jenbacher Museum im schönen Tirol.

So 2. Dezember 2007, 18:00 Uhr
Münchner Bücherschau: Iris Berben Frida Kahlo
Zum 100. Geburtstag von Frida Kahlo feiert der Verlag SchirmerGraf mit dem Buch Dir sende ich mein ganzes Herz. Liebesbriefe die große mexikanische Künstlerin. Iris Berben, eine andere starke Frau, liest Kahlos Briefe – Briefe, die, ähnlich wie Kahlos Bilder, zeigen, dass sie »ihr Herz auf der Zunge trägt«.

Bis Mo 31. Dezember 2007
DeLiA 2008
Der Verein zur Förderdung deutscher Liebesromanliteratur e. V. schreibt auch für 2008 wieder den mit 1.000 Euro dotierten Literaturpreis aus.

Ab Di 1. Januar 2008
Radio Boccaccio
Am 1. Januar 2008 startet das Das erotische Kabinett der Buchhandlung Litera-Tour & Blütenlust einen wöchentlich montäglichen Podcast mit erotischen Texten.

Bis Di 15. Januar 2008
SternenLust – Unsere 2008er-Anthologie
Der Storia Verlag sucht für seine vierte Anthologie
»SternenLust« erotische Geschichten, die nach den Sternen greifen.

So 20. Januar 2007, 17:30 Uhr
Tea Time-Lesung mit Filmvorführung »St. Pauli Nacht«
Frank Göhre liest aus seinem Episodenroman St. Pauli Nacht. Mit Ausschnitten aus dem Film von Sönke Wortmann. Alexander Häusser moderiert.
Im Literaturzentrum Hamburg, Literaturhauscafé, Schwanenwik 38, Hamburg.

Bis So 27. Januar 2008
Seduced. Art & Sex from Antiquity to now
»›Seduced: Art and Sex from Antiquity to Now‹ ist Großbritanniens erste kulturhistorische Ausstellung über Sex, die sich an ein breites Publikum richtet. Die Macher wollen die Schau als einen ›seriösen kunsthistorischen Essay‹ verstanden wissen. Die Kuratoren haben in über fünfjähriger Arbeit rund 300 Exponate ausgewählt, von kunsthandwerklichen Kuriositäten bis hin zu Arbeiten von mehr als 70 Künstlern, viele davon von Weltruf: Pablo Picasso, Jeff Koons, Francis Bacon, Tracey Emin und Robert Mapplethorpe.« (Spiegel online)
In der Barbican Art Gallery London.

Bis So 3. Februar 2008
True Romance – Allegorien der Liebe von der Renaissance bis heute
In Koproduktion mit der Kunsthalle Kiel und dem Münchner Museum Villa Stuck zeigt »True Romance« die Darstellung der Liebe quer durch die bildende Kunst und versucht, Parallelen zwischen Renaissance, Barock, Moderne und Gegenwart zu finden. Zu sehen sind rund 130 Werke von über 80 Künstlern.
In der Kunsthalle Wien.

PS: Übrigens, gerne nehmen wir auch Ihre Veranstaltungstipps in unseren Newsletter auf. Bitte einfach per E-Mail mitteilen.

~~~

TIPP FÜR AUTOREN

Über 80 Fragen und Antworten zu den Themen Urheberrecht, Verlagswesen und Buchvermarktung hat Björn Jagow in den letzten sieben Jahre im Tempest-Au- toren-Newsletter beantwortet und stellt sie ab sofort als kostenloses durch- suchbares PDF zur Verfügung.

~~~

Herzliche Grüße

Sarah & Frank
vom Storia Verlag

© Copyright siehe Impressum  
 
»zurück  »nach oben  »vor  »drucken

Pagerank PageRank • Realisierung »dieTextorin«Impressum