Storia Verlag
Startseite  Neues    Programm  Autoren   Verlag    Presseinfo Shop   Links   Kontakt










Neu ab Oktober: liebe geht durch die haut  SMS for Lovers  Fingerfood for Lovers  SternenLust  BarLust  ReiseLust  Mordlust 


Storia-News 8. September 2008

Liebesarten und andere Todsünden


Liebe/r Freund/in des Storia Verlags,

anlässlich unserer Neuerscheinung SternenLust. Erotic Short Stories senden wir Ihnen unten mal wieder unsere Buch- und Veranstaltungstipps rund um Literatur, Liebe & Erotik.

Auch zum Hören ist wieder etwas dabei: in unserem achten StoriaPod mit sternenlüsternen Hörkostproben.

Und vielleicht sehen wir uns ja demnächst sogar mal live mit »erotic lyrics & arts & sounds« aus liebe geht durch die haut (siehe auch die Ankündigung unten unter Lesungen & Performances oder die Info im Storia-Blog).



TIPPS FÜR DIE LESELUST

ULLA HAHN
Liebesarten

Deutsche Verlags-Anstalt

»13 Erzählungen umkreisen Liebesträume, die selten in Erfüllung gehen, loten auf irritierende Weise Hoffnungen und Sehnsüchte aus, erzählen von Missverständnissen, von Geblendetsein und Verrat. Die Erzählerin schlüpft dabei mal in die Rolle der Frau, mal in die des Mannes oder Kindes und einmal sogar in die einer Motte. Wechselnde Landschaften spiegeln wechselnde Wahrnehmungen wider – und oftmals schimmert in den Beschreibungen die Lyrikerin durch.« (Kulturnews.de)



EDITH HUBER, LEON R. PREUSS
Bissfest. Die Münchner Anthologie. 1. Ausgabe

Verlag BoD

Texte, die zubeißen: Satirisches, Kritisches, Witziges wünschten sich die beiden Herausgeber Edith Huber und Leon R. Preuss »BissFest« in der Ausschreibung für ihre erste Anthologie. Entstanden ist ein Kaleidoskop mit Kurzgeschichten der anderen Art: von mörderischen Ehepaaren über Vampire bis hin zu nackten Pädagogen.



ELFRIEDE JELINEK
Neid. Privatroman


Die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat ihren neusten Roman »Neid« im Internet veröffentlicht. Der sogenannte »Privatroman« aus dem Zyklus der nach Todsünden benannten Jelinekschen Bücher »Lust« und »Gier« dreht sich um eine ältere und von ihrem Mann verlassene Geigenlehrerin, die trostlos durch die österreichische Provinz stolpert.

»›Neid‹, das ist eine Geschichte, die keine Geschichte erzählt, sondern Geschichte verhandelt: Privatgeschichte und Zeitgeschichte, Wassertropfen aus der alltäglichen Nachrichtenflut bis hin zu Amstetten und Natascha Kampuschs Schicksal. Das Sterben der Städte, das Verschwinden der Arbeit, Frauen- schicksale und Männerklischees, der Hass auf Österreich, die verkommene Touristenkulisse und perfekte Probebühne für die Tragödien und Farcen des Welttheaters ...« (Hubert Spiegel)



ABBY LEE
Immer nur das eine
Das intime Tagebuch einer charmanten Naschkatze
und ihrer erotischen Streifzüge

Goldmann Verlag

»Falls jemand noch Zweifel hatte: auch Frauen haben Lust auf Sex. Und wenn man von Männern sagt, dass sie 80 Prozent ihrer Zeit mit Gedanken an Sex verbringen, dann sind es bei Abby Lee mindestens 95 Prozent. Nur leider klappt so vieles nicht, was sie sich vorstellt und erhofft, und immer wieder muss sie dann selber Hand anlegen, wenn sie die Geilheit gebieterisch überkommt. Ein köstliches Buch, vor allem, weil die Autorin nicht an Selbstironie spart, wenn sie von verpatzten und gelungenen Sex-Abenteuern erzählt. (Endlich mal eine Autorin, die ihre Ironie nicht nur dazu benutzt, andere fertigzumachen, sondern diese auch gegenüber sich selbst anwendet.) Zwischendurch halbernste Tipps für das korrekte Verhalten in allen nur denkbaren sexuellen Situationen. Entstanden als Internet-Blog, ist dieses Tagebuch wirklich mal eine neue, amüsante Farbe in der Flut kommerzieller Sex-Literatur.« (dasErotischeKabinett.de)



JUAN MARSÉ
Liebesweisen in Lolitas Club

Verlag Klaus Wagenbach

»Im neuen Roman von Juan Marsé geht es um die großen Gefühle in einer vom Verbrechen geprägten Welt. Der viel gelobte katalanische Literat geht hier einfühlsam der Liebe und Sehnsucht auf den Grund und beweist einmal mehr seine Qualität als großer Erzähler.« (Rezensionen.ch)

»Juan Marsé, der Altmeister der katalanischen Literatur, inszeniert mit Liebesweisen in Lolitas Club eine moderne Pretty Woman, die alles andere als romantisch ausgeht: eine eindringliche, tief berührende Erzählung.«
(Literature.de)



SUJATA MASSEY
Der japanische Liebhaber

Piper Verlag

Im achten Band der Krimireihe um die Kunstexpertin und Hobbydetektivin Rei Shimura gerät diese mitten in einen Sturm. Die Vorboten des Taifuns wüten heftig, als sie in Tokio eintrifft. Endlich ist sie zurück in ihrer zweiten Heimat. Doch ihr bleibt weder Zeit für den Wetterbericht noch für ausgedehnte Verwandtenbesuche. Möglichst unauffällig und diskret soll sie eine wertvolle Antiquität aufspüren: einen alten Krug, der aus dem irakischen Nationalmuseum entwendet wurde. Zu dieser verdeckten Mission befähigt sie nicht nur ihr Fachwissen, sondern auch ihre pikante private Vergangenheit. Denn der Mann, in dessen Händen sich der Krug befindet, ist ihr Ex-Freund Takeo Kayama. Entschlossen kämpft sich Rei durch den Taifun zu Takeos umfluteten Ferienhaus am Meer, wo sie den mesopotamischen Schatz, nicht aber den ehemaligen Liebhaber vermutet.

»... genau diese Mischung aus packendem Krimi und charmanter Einführung in die japanischen Lebensweisen, Regeln und Gebräuche macht Sujata Masseys Bücher so lesenswert.« (Unterhaltung-Themenguide.de)

Die vorherigen Bücher der Krimireihe sind: Die Tote im Badehaus, Zuflucht im Teehaus, Bittere Mandelblüten, Tödliche Manga, Der Brautkimono, Die Tochter des Samurai und Japanische Perlen. Im November erscheint der neunte Band: Der Tote im Sumida.



NEU BEIM STORIA VERLAG

SternenLust
Erotic Short Stories


30 Autor/innen erzählen erotische Geschichten, in denen Liebende und Lüsterne nach Sonne, Mond und Sternen greifen. Geschichten, in denen Sterne den Weg weisen, wenn Venus und Mars in Konjunktion stehen. Geschichten von Sternenguckern und Sterndeutern im Lauf und Rausch der Gestirne und Gefühle. Geschichten von Liebenden, die auf einen kurzen oder ewigen Moment der Leidenschaft hoffen ...



SARAH INES/GÜNTER LUDWIG
liebe geht durch die haut

erotic lyrics & arts
Günter Ludwig & Sarah Ines

Kunst ist Liebe, Poesie ist erregend und Erotik mehr als ein Kribbeln in den Geschlechtsorganen. Die Autorin Sarah Ines und der Künstler Günter Ludwig erzählen und zeichnen Erotisches, Sinnliches, Orgiastisches.
»... ein besonderes Buch, das die leiseren und die lauteren Formen des Begehrens vereint.« (Feigenblatt. Magazin für Erotisches)



LESUNGEN & PERFORMANCES

Aktuelle Literaturtermine
:: im Radio
:: Fernsehen.



Köln
Erster Mittwoch im Monat, 20:30 Uhr

Leseshow »Fett & kursiv«
An jedem ersten Mittwoch im Monat lesen im Kölner Wohnzimmertheater bis zu sieben Stammautor/innen und ein bis zwei Gäste aus ihren Werken. Seit September 2004 hat dieser Abend einen festen Platz in Kölns literarischer Welt. Gäste können sich bewerben unter gz@konzertwerkstatt.de.
Ort: Wohnzimmertheater, Probsteigasse 21, 50670 Köln.



Köln
Dritter Donnerstag im Monat, 20:00 Uhr

Leseshow »Lesezeichen«
Und wer noch mehr literarische Köln-Flocken braucht, findet die an jedem dritten Donnerstag im Monat in der Galam-Bar. Gäste können sich auf der Website bewerben: www.lesezeichenonline.com.
Ort: Galama-Bar, Severinswall 35, 50678 Köln-Südstadt.



Darmstadt
Letzter Mittwoch im Monat, 20:00 Uhr

Darmstädter Spät Lese Abend
Auch am letzten Mittwoch im Monat ist es noch nicht zu spät für Darmstädter Leselust. Beim Spät Lese Abend lesen bis zu drei AutorInnen aus ihren Werken. Seit Oktober 2004 hat dieser Abend seinen Platz in Darmstadts kultureller Welt.
Ort: Herrngarten-Café, Schleiermacherstraße 29, 64293 Darmstadt.



Düsseldorf
Mo 8. September 2008, 20:00 Uhr

Lesen in der BRAUSE
Für Kuszentschlossene: Lust auf Lesen und Hören? Am heutigen Montag lesen mal wieder Sven-André Dreyer und Konsorten, featured by Thomas Manegold aus Berlin mit seinem Buch »Morbus Dei. Ketzereien vom Rande des Universums«.
Ort: Brause, Bilker Allee 233/Ecke Zimmerstraße, 40215 Düsseldorf.



Hamburg
Fr 12. September 2008, 19:00 bis 22:00 Uhr

Vernissage »Mal bin ich Frau, mal bin ich Mann«
Die Arbeiten der Künstlerin Annegret Soltau sind radikal, intim, schonungslos. Sie vernäht Fragmente zerrissener und verzerrter Fotografien, vornehmlich aus Selbstportraits und Atelierfotos ihrer Familienangehörigen, mit schwarzem Garn. Die so entstandenen Mischgeschöpfe vereinen nackte Körperteile verschiedener Familienmitglieder Soltaus aus unterschiedlichen Generationen. Bizarre Female Hybrides fragen, wie viel Mann in einer Frau steckt. Moderation: Dr. Claudia Gabriele Betancourt Núnes vom Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe.
Ort: Galerie Caesar & Koba, Am Sandtorkai 4, 20457 Hamburg-Speicherstadt.



Hamburg
Sa 13. September 2008, 11:00 Uhr

Schweizer KrimiLeseFrühstück
Beim beliebten KrimiLeseFrühstück liest erstmals ein Schweizer Autor, der Züricher Jürg Amann. Inspiriert von der Meldung einer chinesischen Nachrichtenagentur und in Anlehnung an den legendären Film »Rashômon« von Akira Kurosawa hat er mit Pekinger Passion eine Kriminalnovelle in der Tradition von Poe, Fontane und Tschechow geschrieben. Fünfmal, aus fünf verschiedenen Perspektiven, erzählt er die gleiche Geschichte über einen Mord, doch es ist jedes Mal eine andere.
Ort: Literaturzentrum Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg.



Frankfurt
Bis So 14. September 2008

Tagebuch-Ausstellung: Vom Holzblock zum Goetz-Blog
»Blogs sind Schund, finden manche hierzulande. Blogs sind Kunst, finden andere. Dass das private Aufschreiben des täglichen Erlebens in einer langen Tradition steht, zeigt eine Ausstellung in Frankfurt am Main – sie versammelt Holzklotz-Blogger mit Digital-Literaten und schreibenden Dissidenten. « (Spiegel online)
Ort: Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53 (Museumsufer), 60596 Frankfurt am Main.



München
Di 16. und Mi 17. September 2008, 20:00 Uhr

Mit anderen Worten. Lust-Sprache & Sprach-Lust
Welche Worte benutzen SIE eigentlich? Welche Worte gefallen Ihnen, welche stoßen Sie ab? Die deutsche Sprache ist ja bekanntlich nicht sehr reichhaltig bestückt mit Worten für die Körperteile und die Betätigungen, mit denen man Liebe, Lust und Leidenschaft auszuüben pflegt. Gerade zu diesem Thema ist nun ein amüsantes Büchlein erschienen: Mit anderen Worten. Ein erotischer Sprach- führer von Jean-Claude Carrière. Darin beklagt sich eine Synchron-Sprecherin für Pornos, dass sie immer wieder dieselben einfallslosen und armseligen Worte benutzen muss und bittet den Autor, ihr Alternativen aus der Literatur mitzuteilen. Dieser, ein erfahrener älterer Herr, antwortet ihr mit zahlreichen Briefen, die kein sexuelles Thema unbehandelt lassen. Claudia Schuma, Irene Weber und Jürgen Rapprich werden Ihnen Hunderte von Alternativen zu Gehör bringen, »andere Worte« für den Liebesakt, das weibliche und das männliche Geschlecht, für Stellungen und Konstellationen.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten: direkt im Laden, via Telefon 089 47077930 oder per E-Mail boccaccio@daserotischekabinett.de.
Ort: Buchhandlung Litera-Tour & Blütenlust, Kirchenstraße 5, 81675 München.



München
Do 18. bis So 21. September 2008, jeweils 20:30 Uhr

Sieben Laster – Sieben Sünden. Tanzperformance von Johannes Härtl
Kann denn Liebe Sünde sein?“, sang schon Marlene. Auch der Vatikan wollte scheinbar das Sündenregister neu überdenken, um Gut und Böse in diesem Jahrtausend besser zu benennen. Aber dann blieb man doch lieber beim Bewährten der alten sieben Kardinal- oder Todsünden. Alte Sünden? Neue Sünden? Sind es noch sieben an der Zahl? Alte Fragen und Antworten von heute. Der Choreograph Johannes Härtl bearbeitet in seinem neuesten Werk »Sieben Laster – Sieben Sünden« das Thema mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes. Es reizen ihn Grenzgänge in bewegten Bildern.
Ort: I-Camp/Neues Theater München, Entenbachstr. 37, 81541 München.



Paris
Mi 24. bis So 28. September 2008

Literarische Städtereise: Paris – ein Fest fürs Leben
Balzac und Hugo, Heine und Rilke, Hemingway und Joyce haben an den Ufern der Seine gelebt, geliebt und vor allem: gedichtet. Mit Salve Cultura Literatur- & Kulturreisen abseits der großen Touristenströme auf Spuren großer Schriftsteller wandeln, weltbekannte Sehenswürdigkeiten mit neuen Augen sehen und manches Unbekannte entdecken.



München
Do 25. September 2008, vorauss. 20:00 Uhr

MO. Der Lebensroman des Friedrich Glauser
Der Kriminal- und Drehbuchautor und Glauser-Herausgeber Frank Göhre (»Abwärts«, »St. Pauli Nacht«, St. Pauli Trilogie, »Zappas letzter Hit«) liest aus seinem neuen Roman. Friedrich Ani moderiert.
Ort: Münchner Krimibuchhandlung glatteis, Corneliusstraße 31, 80469 München.



München
Vorauss. ab Mo 20. Oktober 2008

Ausstellung Akt & Erotik-Fotografie
In der MünchnerDelikatESSbar stellt der Fotograf Uwe Kielas im Oktober voraussichtlich auf analoges Monochrom gebannte Körper aus. Mehr dazu demnächst unter www.uwe-kielas.de.
Ort: DelikatESSbar, Gollierstraße 19, 80339 München.



München
Fr 24. Oktober 2008, ab 20:00 Uhr

liebe geht durch die haut – erotic arts & lyrics & sounds
Ausstellung und Lesung mit dem Zeichner Günter Ludwig und der Autorin Sarah Ines aus liebe geht durch die haut. Mit Musik von Andrea Schroeder und Band.
Ort: ARTLounge, Adalbertstraße 64 Hinterhaus, 80799 München.



Berlin
Sa 25. Oktober 2008, 20:00 Uhr

Meow Meow: Beyond Glamour
Melissa Madden Gray, besser bekannt als Meow Meow (sprich: Miau Miau), die singende sophisticated Madwoman aus New York ist zu Gast in Berlin. Ihre Show ist eine explosive Mischung aus Amok, Kitsch und Cabaret. Ein wilder Zug von Brel und Brecht, eine Avance an Dolly Parton, ein Schuss chinesischer Kurtisanengesänge. Weitere Termine sind am Di 28., Mi 29., Do 30. und Fr 31. Oktober 2008 um 20:00 Uhr.
Ort: Bar jeder Vernunft, Schaperstraße 24, 10719 Berlin.



München
Di 4. November 2008, 20:00 Uhr

Sinnliche Fluchten
Buchpremiere des neuen erotischen Romans von Jasmin Leheta.
Ort: Buchhandlung Sinn und Sinnlichkeit, Auenstraße 2, 80469 München.



Ausschreibung
Bis So 30. November 2008

Die Sterne stehen gut – Mord perfekt
Noch mehr »SternenLust« für Autor/innen: Die Herausgeberinnen Ursula Schmid-Spreer und Anna Banfhile wünschen sich, zusammen mit dem Lerato-Verlag, Mordgeschichten, die sich nach Horoskopen oder dem Sternzeichen richten. Der quirlige Wassermann ist jemandem ein Dorn im Auge, die ausgeglichene Waage stellt sich als intrigant heraus. Und der Stier überrumpelt alle, will mit dem Kopf durch die Wand. Dem Krebs wird sein Horoskop zum Verhängnis, denn anstatt Liebe bringt der Partner Mord.
Info: www.lerato-verlag.de, mordperfekt@lerato-verlag.de.



Ausschreibung
Bis Ende Dezember

Ausschreibung für die »2. Münchner Anthologie«
Die Herausgeber der Anthologie »BissFest« planen für 2009 eine zweite Ausgabe ihrer »Münchner Anthologie« mit Autor/innen aus Bayern. Titelgebendes Thema ist diesmal: »FestGenommen«.
Info: www.myspace.com/dieanthologie, dieanthologie@gmx.de.



PS: Übrigens, gerne nehmen wir auch Ihre Veranstaltungstipps in unseren Newsletter auf. Bitte einfach per E-Mail mitteilen.



Herzliche Grüße

Sarah & Frank
vom Storia Verlag

© Copyright siehe Impressum  
 
»zurück  »nach oben  »vor  »drucken

Pagerank PageRank • Realisierung »dieTextorin«Impressum